Ordensfest “to-go” beim DCC

Die Pandemie hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht: Ein Ordensfest im üblichen Rahmen war nicht möglich. Ehrungen gab es am 22. Januar trotzdem.

Was tun, wenn man sich nicht zu einem ordentlichen Ordensfest treffen kann? Der DCC macht daraus ein “unordentliches Ordensfest”, mit wahlweiser Abholung oder Heimlieferung der Jubiläumspakete. Aus Anlass des 25-jährigen Jubiläums des DCC gab es für Aktive, Helferinnen und Helfer sowie für die Mitglieder von Lerchenrat oder Komitee einen Jubiläumswein mit DCC-Etikett aus dem Hause Pitthan sowie eine DCC-Pin. Gern hätten wir die Orden bei dieser Gelegenheit mit überreicht – die aber steckten irgendwo zwischen China und Drais fest und sind nicht rechtzeitig angekommen.

Ab 11:11 Uhr trafen diejenigen, die sich für die Option “Abholung” entschieden hatten, am fastnachtlich geschmückten Anwesen des 1. Vorsitzenden bzw. der 1. Schatzmeisterin, Joachim und Ruth Kleintitschen, ein. Dort wartete bereits der Vorstand, auf Auffahrt und in der Garage, um die Gäste mit einem Glas Sekt zu begrüßen und das Jubiläumspaket zu überreichen. Ehrungen zu 11- oder 22-jähriger Mitgliedschaft in Verein und/oder Lerchenrat wurden direkt vor Ort unter lautem Verlesen der Ehrungsurkunden, aber ohne Umarmungen und Küsschen corona-conform durchgeführt.

Die neuen Träger des Stadtordens: Simone Schüler und Thomas Panek

Für ihren Einsatz für die Fastnacht im Allgemeinen und den DCC im Besonderen ehrte der Ortsvorsteher (und gleichzeitig 2. Vorsitzende des DCC) Norbert Solbach in Vertretung des Oberbürgermeisters Michael Ebling gleich zwei Vorstandsmitglieder mit dem Stadtorden der Stadt Mainz: Neue Ordensträger sind Simone Schüler und Thomas Panek für viele Jahre treuer Arbeit im Dienste der Fastnacht. Herzlichen Glückwunsch!   

Joachim und Ruth Kleintischen freuen sich über eine kleine Entschädigung für ihren unermüdlichen Einsatz

Für ihre tollen Vorbereitungen und die viele Arbeit, die Ruth und Joachim Kleintitschen geleistet haben, hat ihnen der Vorstand des DCC im Rahmen der Veranstaltung eine kleine Aufmerksamkeit überreicht: Blumen und Sekt können nicht aufwiegen, was die beiden langjährigen Vorstandsmitglieder leisten, machen aber vielleicht eine kleine Freude.

Am Nachmittag teilten sich die Vorstandsmitglieder nach einer Stärkung mit Secco und selbstgebackenem Kuchen auf dem Obsthof Nickolaus in Gruppen auf und überreichten die Jubiläumspakete per Frei-Haus-Lieferung in Drais, Finthen und auf dem Lerchenberg. Unterwegs gab’s neben dankbar-donnernden Helau-Rufen noch das eine oder andere Glas Sekt.

Insgesamt darf der DCC auf eine gelungene kleine Veranstaltung zurückblicken. Es war schön, ein wenig Vereinsleben in die Draiser Straßen und Haushalte zu tragen. Weil die Orden ja noch nachgeliefert werden müssen, machen wir vielleicht aus der Not eine Tugend und drehen demnächst eine weitere Runde mit Helau und Narrenkapp.