Stadtorden für Diethard Engel

Unter dem Motto der Mainzer Fastnacht “Trotz Corona segelt heiter das Narrenschiff voll Hoffnung weiter!” wurde der diesjährige Stadtorden verliehen.

Der Oberbürgermeister der Stadt Mainz, Michael Ebling, verlieh auch in diesem Jahr die Orden der Stadt Mainz an verdiente Fastnachter. Für den DCC wurde der 2. Schatzmeister Diethard Engel für seine langjährige aktive Arbeit für die Mainzer Fastnacht geehrt. Üblicherweise wird der Stadtorden auf dem Ordensempfang nach einer kurzen – im Stil Michael Eblings meistens auch humorvollen – Laudatio überreicht. In diesem besonderen Jahr allerdings wurde der Orden mitsamt Verleihungsurkunde per Paket zugestellt. Die Laudatio erfolgte Corona-konform kontaktfrei per Videobotschaft.

Vielen närrischen Dank, lieber Michael Ebling!

Videobotschaft des Mainzer OB Michael Ebling anläßlich der Verleihung des Ordens der Stadt Mainz in der Kampagne 20/21

Grüße zum Höhepunkt der Kampagne

Pünktlich zum Beginn der Straßenfastnacht äußert sich der Sitzungspräsident des DCC, Jürgen Katluhn, zum bevorstehenden “Höhepunkt” der Fastnacht: Eine leere Halle dient als Kulisse für einen Vortrag ohne Publikum, aber dafür mit viel Hoffnung auf bessere Zeiten.

Schauen Sie selbst und seien Sie heute unser Publikum – lieber virtuell als gar nicht.

Kein Publikum, aber viel Hoffnung: Vortrag des Sitzungspräsidenten des DCC, Jürgen Katluhn.

Liederheft und DCC-Maske für die Mitglieder

Der DCC überrascht seine Mitglieder mit einem fastnachtlich gefüllten Briefumschlag.

Auch in einer Fünften Jahreszeit ohne Veranstaltungen lässt es sich der DCC nicht nehmen, seinen Mitgliedern ein Liederheft mit Impressionen der letzten Kampagne zuzustellen. Liebevoll zusammengestellt von unserem Vorstandsmitglied Horst Schollmeyer-Schüler, enthält es viele Beiträge über unsere Veranstaltungen der Kampagne 2019/20. Dazu ließen es sich einige Aktive, die ansonsten bei unserer Großen Lerchensitzung auf der närrischen Rostra gestanden hätten, nicht nehmen, eigene Beiträge beizusteuern. Wir danken unserem Protokoller Peter Darmstadt, dem “Deitschen Michel” Bernhard Knab, dem Tanzcorps Rot-Weiße Funken aus Frickhofen und den Tugendbolden für ihre tollen Texte!

Der Inhalt des Umschlags – aufgenommen von einem unserer Mitglieder

Als “Dreingabe” gab es noch für jedes Mitglied einen Mund-Nasenschutz mit DCC-Aufdruck. So können unsere Mitglieder jetzt jeden Tag ihren ganz persönlichen “Maskenball” feiern und ihre Verbundenheit mit der Fastnacht im Allgemeinen und dem DCC im Besonderen in die Öffentlichkeit tragen.

Der Sitzungspräsident Jürgen Katluhn und der 1. Vorsitzende Joachim Kleintitschen bei der Vorbereitung der Umschläge

Vorbereitet wurde die Sendung vor allem durch unsere Vorstandsmitglieder Jürgen Katluhn und Ruth und Joachim Kleintitschen; zugestellt wurden die meisten Umschläge – wie immer – durch den Vorstand des DCC, der auf diese Weise ständig in Bewegung bleibt. Auch ein Beitrag zur Fitness in Lockdown-Zeiten!

Viele DCCler haben sich schon bei uns mit einem Dankeswort gemeldet. Die Reaktionen auf Liederheft und Maske, auf das Begleitschreiben und die schönen Erinnerungen aus der vergangenen Kampagne sind durchgehend positiv, wenn auch das mit eingetütete Konfetti für so manche Überraschung gesorgt hat.

Danke für die Rückmeldungen, liebe DCC-Mitglieder!  

Lerchenbub als DCC Attraktion

Der Lerchenbub eignet sich bestens als Fotokulisse

Der fastnachtlich geschmückte Dorfplatzbrunnen mit seinem “Lerchenbub” bleibt Gesprächsthema.

Der DCC versucht, mit verschiedenen Aktionen der Fastnacht auch in veranstaltungsfreien Zeiten ein Gesicht zu geben. Der geschmückte Lerchenbub ist ein Beispiel dafür. Wir freuen uns, wenn der fastnachtliche Gedanke überspringt und auch unsere Mitglieder zum Mitmachen anregt, so wie auf diesem Foto! 

Auch die Lokale Zeitung hat “unseren” Lerchenbub mit einem Artikel aufgegriffen und freut sich mit uns. 

Wer hat wohl den Lerchenbub geschmückt?

“Lerchenbub” auf dem Draiser Dorfplatz

Unser Dorfplatzbrunnen mit seinem “Lerchenbub” hat es in die Presse geschafft.

Die Allgemeine Zeitung wundert sich mit ihrem Leser Manfred Domrös, wie die Brunnenfigur zu ihrem fastnachtlichen Outfit gekommen sei. Da können wir helfen: Der DCC, namentlich sein Erster Vorsitzender Joachim Kleintitschen, der Sitzungspräsident Jürgen Katluhn und die Erste Schatzmeisterin Ruth Kleintitschen, hat den Lerchenbub in sein fastnachtliches Kostüm gesteckt. Der Draiser Carneval Cub will mit diesem vierfarb-bunten Zeichen der Fastnacht in einer quasi veranstaltungslosen Kampagne ein Gesicht geben. Um den Bezug etwas deutlicher zu machen, hat der Lerchenbub in Anerkennung seiner Verdienste um die Draiser Fastnacht nun auch den diesjährigen Kampagneorden des DCC verliehen bekommen.

Den Artikel und das zugehörige Foto aus der Allgemeinen Zeitung haben wir hier verlinkt.

Trotz Corona: Keine Kampagne ohne DCC-Orden

Ordensfest einmal  anders: Mit einem fastnachtlichen Gruß vom Draiser Dorfplatz stellt der DCC seinen Kampagneorden vor.

Der Kampagneorden 20/21 des DCC

 Auch in dieser außergewöhnlichen Fastnachtskampagne lässt es sich der Draiser Carneval Club nicht nehmen, einen Kampagneorden an seine verdienten Mitglieder, Unterstützenden und Aktiven auszugeben. Der Orden wurde den Empfängern dieser Tage per Briefeinwurf zugestellt – ein Ordensfest ließ sich aufgrund der Corona-bedingten Einschränkungen leider nicht durchführen. Ein Kampagnemotto wurde mangels Veranstaltungen, die unter ihm stattfinden könnten, nicht geprägt. 

Der Orden stellt als Symbol einer ausgefallenen Kampagne einen stilisierten leeren Bilderrahmen dar, den Betrachtende mit allerlei Schönem aus ihrer eigenen Perspektive füllen können. Total ausgefallen, wie wir finden! Hier ein paar Beispiele, wie unsere Mitglieder die Welt durch den Rahmen der Kampagne betrachten:

 

Neujahrsgruß des Sitzungspräsidenten

Der Sitzungspräsident des DCC, Jürgen Katluhn, grüßt in einer fastnachtlich-gereimten Rede sein närrisches Volk.

Zum Beginn des Neuen Jahres und zur Eröffnung einer im wahrsten Sinnes des Wortes ausgefallenen Kampagne hat sich Jürgen Katluhn in die Vers-Schmiede begeben. Seine Reime machen Mut: Die nächste Kampagne, in der wir uns wieder nahe sein dürfen, kommt bestimmt!

 

Trotz allem….

… oder gerade deshalb: Der Draiser Carneval Club wünscht seinen Mitgliedern, Freundinnen und Freunden eine schöne Weihnacht.

Schon Ernst Neger  hat gesagt: „Das Leben ist kein Tanzlokal!“ Nie galt das mehr als heute…. Aber lassen Sie sich nicht unterkriegen! Auch wenn die Kampagne in ihrer gewohnten Form ausfällt: Fastnacht ist eine Frage der Einstellung und findet dann eben im Herzen statt. 

In diesem Sinne: Alles Gute für ein gesundes, tolles und erfolgreiches Neues Jahr 2021!

Veranstaltungen 2020/21 abgesagt

Der DCC wird die üblichen Veranstaltungen der kommenden Fastnachtskampagne nicht durchführen können.

Auch der Draiser Carneval Club darf die Augen vor den Risiken der Corona-Pandemie nicht verschließen: Der Vorstand des DCC hat sich nach reiflicher Überlegung dazu durchgerungen, die großen Veranstaltungen der Kampagne 20/21 abzusagen. Die Absage dient dem Schutz unserer Aktiven und Helfer, unserer Mitglieder und unserer Gäste aufgrund der Unsicherheiten und Einschränkungen durch COVID-19. Demnach werden weder die Kampagneeröffnung am 11.11.20, noch Kindermaskenfest, Große Lerchensitzung und Draiser Umzug stattfinden. Glauben Sie uns: Niemand bedauert diese Entscheidung mehr als wir, deren Herzen für die Fastnacht schlagen!

Wir haben allerdings einige Ideen, wie wir vielleicht in kleinem Kreise unsere Fastnacht – mit Abstand – feiern können. Einzelheiten dazu werden wir zu gegebener Zeit im Neuen Jahr bekannt geben, um die Möglichkeit zu haben, die jeweils aktuellen Entwicklungen in die Planung einzubeziehen.

Bitte bleiben Sie uns gewogen, und vor allem: Bleiben Sie gesund! Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen.

Ihr Draiser Carneval Club e.V. “Die Draaser Lerche”

PS: Den Termin für die Eröffnung der Kampagne 21/22 geben wir schon einmal bekannt. Es wird der 11.11.21 sein – gar nicht mehr so lange hin!

Der DCC im Griff der COVID-19 Pandemie – Kampagne 20/21

Leider ist zur Zeit ungewiss, ob der DCC seine kommende Kampagne in üblichem Rahmen gestalten kann. Gewiss ist, dass die Planung für die Kampagne voran schreitet, alle Zusagen aber unter dem Vorbehalt der Durchführbarkeit unter rechtlichen wie wirtschaftlichen Gesichtspunkten gemacht werden. Der Vorstand beobachtet die Entwicklung der Situation und wird zu gegebenem Zeitpunkt unter Berücksichtigung des Gesundheitsschutzes, möglicher Auflagen und finanzieller Auswirkungen verantwortungs- und maßvoll entscheiden, ob und wie wir Veranstaltungen durchführen können. Bis dahin bitten wir noch um Geduld.

In jedem Falle hoffen wir auf ein gesundes (und baldiges) Wiedersehen mit allen Freundinnen und Freunden und Mitgliedern unseres DCC.